MEINE DEINE UNSERE WELT | Workshop | Kulturfunke

Im Sommer 2022 ist es 4 Jahre her, dass Greta Thunberg Ihren Klima Streik begann. Damals setzte sie sich mit einem Schild mit der Aufschrift „Skolstrejk för klimatet“ („Schulstreik für das Klima“) vor den schwedischen Reichstag in Stockholm.

Sie forderte als Repräsentantin Ihrer Generation und der Kinder von Heute die Politik zum Handeln auf, um Kindern eine hoffnungsvolle und lebenswerte Zukunft auf unserem Planeten zu ermöglichen. Was damals allein begann hat sich mittlerweile zu einer weltweiten Bewegung entwickelt. Fridays for Future zeigen, dass sich Kinder und Jugendliche auf der ganzen Welt mit dem Klima unseres Planeten beschäftigen. Sie scheinen sich konfrontiert und überfordert zu fühlen mit den großen Krisen unserer Zeit, in die sie schlichtweg hineingeboren wurden und die es jetzt zu lösen gilt.

Die bisher größte wissenschaftlichen Studie zum Thema Klima Angst bei Kindern und Jugendlichen, die 2021 in der Fachzeitschrift „Lancet Planetary Health“ veröffentlicht wurde liefert erschreckende Ergebnisse zum Thema: Knapp die Hälfte der 10.000 befragten Kinder und Jugendlichen gaben an, dass die Gefühle in Bezug auf den Klimawandel ihr tägliches Leben negativ beeinflussen würden. 75 Prozent empfinden sogar die Zukunft als beängstigend.

Umso wichtiger ist es daher für Heranwachsende in einer Zeit immer höherer Komplexität und globaler Krisen, die Idee eines eigenen Ichs und einer Gemeinschaft zu entwickeln, die Sicherheit und Hoffnung gibt – Die Vision einer Gesellschaft, in der man in einem Miteinander lebt und durch Interaktion in gegenseitigem Verständnis Lösungen findet.

Mit unserem Projekt möchten wir versuchen mit Kindern und Jugendlichen im Alter von 5-12 Jahren, ein individuelles Bild ihrer Stadt der Zukunft zu entwickeln. Zu diesem Zwecke haben wir in den Sommerferien 2022 zwei Workshops für Kinder in der Lübecker Innenstadt angeboten. Im Anschluss wurden die Arbeiten in der Buchhandlung Langenkamp ausgestellt.

Dieses Projekt wurde durch den Kulturfunken und die Lübecker Possehlstiftung ermöglicht. Wir bedanken uns an dieser Stelle, dass wir dieses schöne Projekt umsetzen konnten.